Pizzateig ohne Hefe

Eine Pizza schmeckt großen und kleinen Feinschmeckern. Zudem ist eine Pizza schnell und leicht selbstgemacht. Mit dem richtigen Pizzateig Rezept und leckeren Zutaten zum Belegen zaubert man im Handumdrehen eine schmackhafte Mahlzeit für die ganze Familie. Besonders schnell gelingt ein Pizzateig ohne Hefe. Wenige Zutaten, die man zudem immer im Haus hat, machen diesen Pizzateig zum idealen Rezept für spontanen Besuch oder für Abende, an denen man einfach nicht weiß, was man kochen soll. Im Handumdrehen gelingt ein Pizzateig ohne Hefe auch wenig geübten Köchen. Nun braucht man nur noch Tomatenmark oder frische Tomaten, etwas Käse, eventuell etwas Gemüse oder Schinken zum Belegen – und nach wenigen Minuten im Ofen kann man sich eine ausgesprochen knusprige, dampfende Pizza schmecken lassen.

Mit wenigen Zutaten den perfekten Pizzateig kreieren

Das Rezept für einen Pizzateig ohne Hefe eignet sich zudem auch hervorragend für Brötchen. Für 4 Personen braucht man lediglich folgende Zutaten:

  • 600g Mehl
  • 140ml Olivenöl
  • 150ml Wasser oder Milch
  • 5 Prisen Salz
  • Evtl. eine Prise Zucker

Die Zutaten werden alle in eine Schüssel gegeben und dort kräftig per Hand durchgeknetet. Für das Kneten sollte man Geduld und Kraft mitbringen – der Pizzateig ohne Hefe möchte einige Minuten bearbeitet werden, damit er weder zu klebrig ist noch rissig wird. Klebt der Teig, gibt man etwas mehr Mehl hinzu. Wird der Teig rissig, hilft ein wenig zusätzliches Wasser oder Milch.

Ob man Wasser oder Milch verwendet, ist Geschmackssache. Durch die Milch wird der Teig milder und der fertige Pizzaboden ist luftiger und lockerer. Backt man die Pizza mit Wasser, wird der Pizzateig ohne Hefe besonders knusprig und kross.

Den Teig auf einem Backblech dünn ausrollen, mit Tomatensoße bestreichen und bei 200 – 250 Grad zunächst 30 Minuten backen. Anschließend mit den übrigen Zutaten belegen und weitere 10 Minuten backen.